Textil Reygers OHG, Bocholt

Das Textilunternehmen der Firma Reygers war spezialisiert auf die Produktion und den Vertrieb von Decken. An zwei Produktionsstandorten in Bocholt fand eine eigene Webereiproduktion für das Deckensortiment des Unternehmens statt. Ausgelöst durch den Verlust eines Großkunden sah sich die Geschäftsleitung im Jahre 1982 veranlasst, im Wege eines gerichtlichen Vergleichsverfahrens einen Sanierungsprozess einzuleiten.

Als Vergleichsverwalter in dem Verfahren wurde RA Heinrich Stellmach bestellt. Mit großer Mehrheit der Gläubiger konnte der vorgelegte Vergleich verabschiedet und gerichtlich bestätigt werden. Gleichzeitig gelang es, die Mehrheitsanteile des Unternehmens an einen griechischen Investor zu veräußern. Mit der erfolgreichen Sanierung und Beteiligung des griechischen Investors konnten am Standort Bocholt rund 150 Arbeitsplätze erhalten werden.