Nya Nordiska

Die Interieur-Fachzeitschrift „Arkade“ hat über den Sanierungsfall  Nya Nordiska berichtet. „Das Unternehmen ist durch eine Krise in der Textilbranche und sich immer wieder ändernde Umstände am Markt in wirtschaftliche Nöte gerutscht und wir haben uns dessen angenommen“, beschreibt Sanierungsgeschäftsführer Heinrich Stellmach die Situation. Weiter erklärt er, dass es  wichtig sei , die Essenz und das Wertesystem des Unternehmens zu erhalten.

„Der Textilverlag hat sich über Jahrzehnte einen Namen in der Branche gemacht und wir wollen den Einfluss zukünftig auch noch weiter ausbauen. Es ist jetzt aber unabdingbar, sich den Marktgegebenheiten weiter anzupassen und sich neben den Kernkompetenzen in andere Richtungen zu orientieren“, so Stellmach. Lesen Sie den ganzen Artikel hier.