Füh­ren­de Insol­venz­prak­ti­ker grün­den das Forum 270

Durch Diskussion mit allen Beteiligten soll das Thema vorangebracht werden.

Das rund 150 Akteure zählende Forum 270 will dem Sanierungsinstrument Eigenverwaltung eine neue Stimme geben.

Fünf Jahre nach Inkrafttreten des Gesetzes zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) haben führende Restrukturierungsberater und Insolvenzpraktiker aus Deutschland das Forum 270 – Qualität und Verantwortung in der Eigenverwaltung e. V. ins Leben gerufen. Die gemeinsame Motivation: der Eigenverwaltung nach § 270 InsO eine Stimme geben.

Am 26. April 2017 hatte der Verein zur großen Gründungsveranstaltung in Frankfurt/Main eingeladen, um sich und seine Ziele einer breiten Fachöffentlichkeit vorzustellen. Rund 150 Akteure aus der Insolvenz-, Restrukturierungs- und Sanierungsbranche waren an den Main gekommen, um diesen Anlass zu feiern und gleichzeitig über qualitative und verantwortungsbewusste Eigenverwaltung zu sprechen.

Diskussion anregen und Grundsätze formulieren

„Wir haben das Forum 270 gegründet, um zum nachhaltigen Erfolg der Eigenverwaltung beizutragen“, sagt Vorstandsmitglied Thomas Oberle anlässlich der Vereinsgründung. „Dies wollen wir erreichen, indem wir die Diskussion mit allen Beteiligten anregen und Grundsätze einer ordnungsgemäßen Eigenverwaltung formulieren“, ergänzt Vorstandskollege Dr. Georg Bernsau. „Eigenverwaltungen sind komplex und erfordern Know-how, Qualität und einen verantwortungsvollen Umgang aller Beteiligten miteinander. Dafür steht das Forum 270“, so Andreas Elsäßer, der den Forum 270-Vorstand komplettiert.

Darum ging es dann auch bei der hochkarätig besetzten Abendveranstaltung im Clubhaus der Frankfurter Rudergesellschaft Germania 1869 e. V. Nach der Begrüßung und Einführung durch den Vereinsvorstand sprach Rechtsanwalt Thomas Harbrecht, Direktionsmitglied der Euler Hermes Deutschland AG, die Keynote über die Bedeutung der Eigenverwaltung in Theorie und Praxis.

Weitere Events und Publikationen

In einer anschließenden Podiumsdiskussion – geleitet von TV-Moderatorin und Wirtschaftsjournalistin Valerie Haller – mit Silke Nötzel (IG Metall), Dr. Karl Beck (Commerzbank), Thomas Harbrecht (Euler Hermes) und Dr. Helmut Zipperer (Richter am Amtsgericht Mannheim) sowie Alexander Reus, Burkhard Jung und Dr. Gerrit Hölzle (alle Forum 270) berichteten die Panelisten von ihren umfangreichen Praxiserfahrungen im Umgang mit der Eigenverwaltung. Das Schlusswort sprach Forum 270-Mitglied Dr. Dirk Andres.

Um das Thema zukünftig voranzutreiben, sind weitere Veranstaltungen, Gesprächsrunden, Stellungnahmen und Veröffentlichungen geplant, über die zu gegebener Zeit informiert wird.

Der Beitrag Führende Insolvenzpraktiker gründen das Forum 270 erschien zuerst auf return – Magazin für Transformation und Turnaround.